faces in places


Faces in Places 2

Mein Mann findet’s urkomisch, dass ich oft mit meiner Kamera wie vom Blitz getroffen stehenbleibe und irgendwas aufnehme – genaugenommen sammle ich dann „Faces in Places“. Sprich: Dinge, die wie Gesichter aussehen. Mittlerweile hat sich eine stattliche Sammlung ergeben, die bei Instagram zu finden ist. Offiziell haben solche Bilder den Hashtag #facesinplaces. Hier sind die neuesten aus meinem Instagram-Konto zu sehen:

[alpine-phototile-for-instagram id=744 user=“ankeart“ src=“user_tag“ tag=“facesinplaces“ imgl=“fancybox“ col=“4″ size=“M“ num=“16″ shadow=“1″ border=“1″ highlight=“1″ curve=“1″ align=“center“ max=“100″]

Letztes Jahr stieß ich auf ein wunderbares Freebie von Valorie Wibbens, das perfekt als Sammelalbumseite zum Ausdrucken taugt. Kann ich mir gut als eine Doppelseite pro Jahr vorstellen:

facesinplacesankeart

Credits:

[trx_list style=“arrows“ top=“15″ bottom=“10″ left=“15″ id=“list“]
[trx_list_item]Papiere von Blagovesta[/trx_list_item]
[trx_list_item]Pocket Squared Freebie von Valorie Wibbens[/trx_list_item]
[trx_list_item]Alphas „Winter Stickies“ von Amy Martin[/trx_list_item]
[trx_list_item]“Itty Bitty Alpha“ von Heidi Williams[/trx_list_item]
[trx_list_item]Font Incognitype von mir[/trx_list_item][/trx_list]