Fonts direkt in Illustrator erstellen? Jawoll!


This post is also available in English

Through Thick and Thin - Open Type FontSchon lange bin ich ein Fan der „Mighty Deals“, bei denen es häufig wunderbare Fonts und andere nützliche Goodies zu Sonderpreisen gibt.

Nein, dieser Blogbeitrag ist nicht gesponsert.

Nun habe ich ein Mega-Schnäppchen gemacht, das wirklich innovativ ist und noch dazu gut funktioniert. Tatsächlich war das eine Crowdfunding-Aktion, die völlig an mir vorbeigegangen ist. Egal, gestern jedenfalls ist mir das Progrämmchen per Newsletter aufgefallen, satte 50% Rabatt (24$ statt 49$), da konnte ich nicht widerstehen und habe es gewagt. Ein kleiner Einblick der Hersteller:

 

Und was soll ich sagen? Geil!

Du zeichnest etwas in Adobe Illustrator, gruppierst ggf. die einzelnen Pfade, selektierst die neuen Glyphen und ziehst sie ins „Fontself Maker“-Fenster rüber. Wenn sie von A-Z sortiert sind, klappt das mit allen 26 Zeichen auf einmal, die dann sogar schon richtig zugeordnet sind. Besonders genial: Benenne drei Hilfslinien als Ascender, Baseline und Descender, ziehe sie mit rüber – voilà ist auch die Metrik perfekt. Bei meiner Schrift habe ich einen Bildpinsel verwendet. Normalerweise müsste ich dann erst alles in Konturlinien umwandeln, nicht so beim Fontself Maker. Der macht das ganz von alleine.

Da ich ein paar Sonderzeichen eingefügt habe und auch das Kerning bearbeiten wollte, musste ich den Font noch in Fontlab Studio und Glyphs Mini nachbearbeiten. Wer so etwas eh nicht vorhat, ist mit dem kleinen feinen Tool alleine bereits happy.

Meine kleine Schrift gefällt mir persönlich gut 🙂 Hier gibt es sie exklusiv als Newsletter-Freebie:

Free Font!

Das war erfolgreich! Klicke den Link, um zum Fontdownload zu gelangen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.