Gebasteltes


Herz aus Zweigen

Herz aus Zweigen - Anleitung bei anke-art.deDiese Deko passt immer! Wunderschön zu Ostern, romantisch zum Valentinstag, liebevoll am Muttertag, als Mitbringsel bei Geburtstagen, für die Tischdeko an Hochzeiten… und ich zeige Euch, wie schnell diese Herzen aus Zweigen gefertigt werden können.

Man benötigt lediglich:

  • Gegabelte, biegsame Zweige
  • Messer oder scharfe Schere

Ausprobiert habe ich ich die Herzen mit Weiden- und Hartriegel-Zweigen. Wobei mir Hartriegel mit seiner kräftigen roten Farbe noch besser gefällt. Wie groß das Herz wird, hängt selbstverständlich von der Größe des Zweiges ab.
Und so geht’s:

Herz aus Zweigen - Anleitung bei anke-art.deSuche dir einen Hartriegel- oder Weidenstrauch. Oder jeden anderen Strauch, dessen Zweige sich gut biegen lassen, ohne zu brechen. Leider habe ich keinen grünen Daumen, insofern kann ich diesbezüglich keine Tipps geben.

Herz aus Zweigen - Anleitung bei anke-art.deDu brauchst einen Zweig, der eine Gabelung mit langen, möglichst gleich dicken „Zinken“ hat:


Herz aus Zweigen - Anleitung bei anke-art.deDieses Y-förmige Aststück schneidest du ab. Der „Stiel“ kann später gekürzt werden, also lasse ihn anfangs ruhig lang.


Herz aus Zweigen - Anleitung bei anke-art.deJetzt biegst du vorsichtig die beiden Ausläufer um, so dass sie eine Herzform ergeben und sich hinten in der Mitte am „Stiel“ treffen. Halte sie mit Daumen und Zeigefinger zusammen.


Herz aus Zweigen - Anleitung bei anke-art.deBiege den ganz hinten liegenden Zweig um den gegenüberliegenden Zweig herum, dann von vorne hinter dem Stiel vorbei und wieder nach vorne.


Herz aus Zweigen - Anleitung bei anke-art.deNun nimmst du den anderen Zweig und webst ihn über den ersten Zweig, so dass er über dem Stiel entlang läuft.


Herz aus Zweigen - Anleitung bei anke-art.deDas wiederholst du nun so oft, wie es die Länge der Zweige erlaubt. In diesem Beispiel waren die Zweige recht kurz 😉
Schneide die Zweigenden ab, wenn weiteres Weben nicht mehr möglich ist.

Hier zwei weitere Herzen, links aus Hartriegel und rechts aus Weide:
Herz aus Zweigen - Anleitung bei anke-art.deHerz aus Zweigen - Anleitung bei anke-art.de

Das war’s! Die Herzen sehen süß als Blumenstecker aus:

Herz aus Zweigen - Anleitung bei anke-art.de
Herz aus Zweigen - Anleitung bei anke-art.de
Herz aus Zweigen - Anleitung bei anke-art.de

Viel Spaß beim Ausprobieren!


Pinspiration Nr. 2

pinspirationchallengeMeine zweite Pinspiration lieferte mir eine Anleitung für wunderschöne Ohrringe im romantisch-altmodischen Stil, hier ist der Original-Pin. Die genau gleichen „Zutaten“ für die Ohrringe habe ich nicht finden können bzw. waren sie inkl. Versand aus Übersee schlichtweg zu teuer. Aber es sollte schließlich keine 1:1-Kopie werden. Was bei meiner Spielerei miit zwei verschiedenen Farbkombis herauskam, siehst Du hier:
"Pinspired" Earrings
Ganz niedlich, gell? Wobei ich eher dazu tendiere, sie als Kettenanhänger umzumodeln. Denn dieses Gebamsel am Ohr würde mich auf Dauer nerven 😉

Falls Du auch bei meiner Pinspiration-Challenge mitmachen möchtest, trage Dich hier im Linky ein:


Wer macht mit? Pinspiration Challenge!

Meine Statistik bei Pinterest hat mich neulich fast umgehauen: Ich habe nahezu 1500 Pins auf 67 Pinwänden!

Holla, die Waldfee…

pinspirationchallengeNun steht ja mein Jahr 2015 unter dem Motto „Forward“, sprich vorwärts. Und da ich hauptsächlich kreative Pins habe, war die Idee beim Pinnen natürlich, die Dinge auszuprobieren. Daher setze ich mir jetzt zum Ziel: Wöchentlich einen Pin nachbasteln/-kochen/-backen – je nachdem , was ich mir rauspicke.

Eine „Pinspiration Challenge“, sozusagen.

 

schmelztitelHier kommt auch schon meine erste Pinspiration. Mein Söhnchen (3) liebt seine kleinen Spielzeuge, und er liebt Wasser! Eines Abends habe ich mir eine Tupperschüssel geschnappt und ca. zehn kleine Autos, Schlümpfe und Figürchen hineingelegt. Mit Wasser aufgefüllt und ab in den Gefrierschrank! Die Idee dazu hatte mir dieser Pin geliefert.
Am nächsten Tag, als unser Junior etwas unschlüssig in der Bude herum wanderte, stellte ich eine Auflaufform auf den Tisch und setzte den Knirps auf seinen Stuhl. Mit Verwunderung sah er, wie ich die Tupperschüssel aus der Gefriertruhe holte, kurz unter warmes Wasser hielt und einen bunten Klotz Eis in die Auflaufform kippte. Moment, bunt? „Mama, Traktor! Pinguin!“ – aufgeregt entdeckte mein Kleiner seine Spielzeuge. Wie könnten wir die denn aus dem Eis heraus bekommen? „Mama Föhn!“ – öhm, ja. Aber lieber nicht.

Nasensauger als PipetteEine kindgerechte Pipette besitze ich nicht, doch wollte ich den Kleinen auch nicht mit einer Einwegspritze hantieren lassen. Denn sonst wäre ich garantiert innerhalb von fünf Minuten durchnässt gewesen. Viel besser eignete sich ein „Nasensauger“ aus Gummi, mit dem man eigentlich bei kleinen Kindern den Nasenschleim absaugt. Klingt eklig, ist es auch 😉 Natürlich muss das Ding gut gewaschen und ausgekocht sein.
In eine Schüssel füllte ich warmes Wasser und demonstrierte meinem Kleinen, wie er mit dem Sauger das Wasser ansaugen und über dem Eisklotz ausleeren kann.
Es folgte eine gute Dreiviertelstunde Eis-Archäologie :).

Zwischendurch musste ich immer mal wieder das Tauwasser abgießen und das warme Wasser auffüllen, außerdem blieb der Tisch natürlich auch nicht trocken. Aber was für einen Spaß der kleine Kerl hatte! Und erstaunlich viel Geduld (normalerweise nicht seine Stärke)… „Mama, guck mal!“, hieß es immer dann, wenn ein weiteres Spielzeug frei geschmolzen war. Das erste „gerettete“ Auto durfte natürlich zugucken.

P2120565Ein eingefrorener Schlumpf sieht schon ziemlich makaber aus 😉

Bei den gefrorenen Spielzeugen war auch ein Spritztier dabei, das logischerweise in der Schüssel an die Oberfläche geschwommen wäre. Also habe ich das vor dem Einfrieren komplett mit Wasser gefüllt, was nach dem Freilegen ein zusätzlicher Gag war. Denn immer wieder musste das Tierchen dann „Pipi“, wenn wieder etwas Wasser im Inneren geschmolzen war.
Merkt man, dass unser Kind zur Zeit sehr interessiert an Ausscheidungen ist…?
P2120561Sowas wie ein Ekelgefühl hat sich bei ihm auch noch nicht entwickelt, sonst würde er nicht das Schmelzwasser aus dem Nasensauger trinken. Örks. Dreijährige sind eklig 😉

Diese Aktivität gibt es bei uns garantiert noch öfter, der Pin hat sich vollkommen gelohnt! Für unseren Zwerg ist dieses Eisschmelzen eine gute Übung in Geduld und Feinmotorik.

Mal schauen, was ich mir als nächstes vornehme.

Und Du? Machst Du bei meiner Challenge mit?


Winterlicher Türkranz aus alten CDs 2

Rund hundertfünfzig alte CDs und DVDs fristeten ein einsames Dasein in meinem Bastelschrank, bis ich auf die Idee zu diesem Türkranz kam.
Das Ergebnis gefällt mir gut, und ich kann’s nur jedem zum Nachbasteln empfehlen. Geht schnell, ist einfach und sieht cool aus – passt an jede Bürotür und überall dort, wo die Bewohner Musik mögen.

Du brauchst:

  • 12 CDs
  • Weißes, mattes Lackspray
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Hübsches Band zum Aufhängen
  • Deko-Schneeflocken und/oder Ornamente
  • Abdeckfolie für Malerarbeiten 😉



Schritt 1: CDs arrangieren
Lege eine CD auf eine glatte fläche und gruppiere 6 CDs wie Blütenblätter darum. Die unbedruckte Seite sollte oben liegen.

Schritt 2: Zusammenkleben der äußeren CDs
Mit kleinen Streifen des Klebebandes verbindest du die äußeren CDs miteinander.


Schritt 3: Die zweite Lage
Entferne die Schutzfolie von den Klebestreifen. Darauf klebst du die zweite Lage der CDs genau mittig versetzt zur ersten auf. Die letzte CD ist dann die aus der Mitte.


Solche Ornamente habe ich für den nächsten Schritt benutzt. Du kannst alles nehmen, was eine schöne Form hat:

Schritt 4: Der spaßige Teil: Das Sprühen!
Breite reichlich Folie über deiner Abdeckfläche aus, der Sprühnebel ist fies 😉
Lege den Kranz in die Mitte und platziere die Ornamente oder Aufkleber (Klebeseite nach oben, Folie drauflassen). Wenn dir die Anordnung gefällt, sprühe eine gleichmäßige Schicht matten weißen Lack darüber. Das wiederholst du, bis der Kranz gleichmäßig mattweiß ist.

Schritt 5: Trocknen lassen …
… sei geduldig! Die Farbe muss komplett durchgetrocknet sein, bevor du die Deko vorsichtig entfernst. Deren Silhouetten funkeln nun herrlich im Kontrast zur mattweißen Farbe. Dreh die Dekoteile richtig herum und befestige sie auf dem Kranz.

Schritt 6: Aufhängen und daran erfreuen!
Ich habe nicht mehr die Ornamente benutzt, weil mir die zu filigran waren, sondern nur die größeren, verspiegelten Schneeflocken. Außerdem fand ich noch ein paar niedliche Filzsterne in meinem Bastelfundus, die gut passten (siehe großes Bild). Ziehe ein schönes Band durch eine der CDs und hänge den Kranz an deine Tür.
Viel Spaß!


Halloween-Deko: Spinnennetz aus Regenschirm 1

Halloween-Deko: Riesiges Spinnennetz aus einem Regenschirm :: anke-art

Igitt, Spinnen! Für mich gibt es kaum was Ekligeres, aber als Bastelei mag ich sie durchaus. Dieses Spinnennetz war ein Erstversuch, und ich bin richtig zufrieden. Mir schwebt noch eine Version in Neongelb vor, oder vielleicht sogar im Dunkeln leuchtend…?