anke-art ist…

ankeportraitneulanguageselector-englishAnke, kreativsüchtig, Fontaholic mit mehr Ideen als Zeit, ewiger Kindskopf, vielseitig interessiert. Mehr über mich? Klick hier 😀
Hier findest du meine Fonts und all meine kreativen Ideen, Anleitungen, Gebasteltes, Kunst, ein paar Freebies und vieles mehr.
Viel Spaß beim Stöbern!


Gestatten: Mein Mampfplan

Seit einigen Jahren hängt bei uns immer ein zusätzlicher Kalender, in dem wir für die kommende Woche festlegen, was es wann zu futtern gibt. Wann kochen wir abends gemeinsam, wann verpflegt sich jeder selbst? Gibt es mittags was Warmes oder erst abends? Sonntags erstellen wir also unseren „Mampfplan“. Dadurch wird die Planung wesentlich einfacher, und das wöchentliche Überlegen, was man denn mal wieder Leckeres kochen könnte, macht riesigen Spaß 😊. Den Mampfplan für dieses Jahr habe ich selbst entworfen, und nächstes Jahr wandert er auch zu Dawanda 😉.

Wie plant Ihr Eure Mahlzeiten in der Familie? Wir sind doch bestimmt nicht die Einzigen mit so einem Plan, oder?

Mampfplan


Eine neue Schrift – tierisch gut!

Wir wohnen nicht weit von Stuttgart entfernt, da kenne ich natürlich auch die „Wilhelma„, den Stuttgarter Zoo. Gibt es was Niedlicheres als Erdmännchen?

Ein Zoo-Werbebanner über der Bundesstraße brachte mich auf die Idee zu dieser Schrift, die nun endlich reif für die Veröffentlichung ist. So viele Tiersilhouetten, so viele Möglichkeiten – und ich bin noch lange nicht fertig!

Auf Englisch kann man ein Alphabet mit den Anfangsbuchstaben der Tiere von A-Z schreiben, das möchte ich auf Deutsch auch noch einbauen. Außerdem weitere Alternativen, Ligaturen (also verbundene Buchstaben) und Sonderzeichen.

Hier siehst Du, was bisher im Font enthalten ist:

Du willst ihn unverbindlich testen? Klick hier und lade eine Testversion runter:
Demo-Font herunterladen
(einige Zeichen enthalten einen Demo-Hinweis).

Bis Ende Juni gibt es die Schrift zum Einführungspreis von 6.99USD (also knapp 6 Euro). Das Tolle: Alle Updates sind bei der Lizensierung mit drin, d.h. Du bekommst neue Versionen automatisch zugeschickt 😀. Ab Juli kostet die Schrift das Doppelte.
Guck mal, was man damit zum Beispiel machen kann:

Als Newsletter-Abonnent (siehe rechte Seitenleiste) bekommst Du einen zusätzlichen Rabattcode, der nochmal 20% von der Lizenz abzieht.

Discount Code:


(via Paypal)

Auf dem Poster kannst Du sehen, dass ich beim U ein Unicorn, also Einhorn, verwendet habe – das ist zum Beispiel erst in der nächsten Version drin, weil ich zu spät geschaltet habe, dass das Viech ja auch mit U anfängt.🙄

Viel Spaß beim Ausprobieren der Schrift!


Fröhlich-bunte Kräuternamen

Fröhlich-bunte PflanzensteckerMannomann, ist das in kurzer Zeit draußen heiß geworden. Hoffentlich überleben meine frisch gepflanzten Kräuter diese Hitze, denn im Sommer möchte ich gerne ein Gericht aus meiner frankfurter Heimat zubereiten – „Grüne Soße“. Hier im Schwabenland sucht man nach entsprechenden Kräutermischungen vergeblich, deshalb pflanze ich mir die sieben Kräuter halt in den Garten.

Ach ja, der Lorbeer gehört nicht zur Grünen Soße, keine Sorge.

Als jemand ohne grünen Daumen vergesse ich oft, welches Kraut wie heißt, somit ist eine Beschriftung der Pflanzen für mich unerlässlich. Für mich sieht Pimpinelle immer aus wie Petersilie, und Kerbel ist doch dieses da – oder war das Liebstöckel?

Vor kurzem habe ich ein paar wenige Buchstabenperlen gebraucht, die ich nicht einzeln bekam, sondern in einem 200g-Beutel mit gemischten Farben. Die kamen mir für neue Pflanzenstecker gerade recht! Mit bunten Glasperlen und leicht biegbarem Aludraht waren sie schnell gemacht und sind ein hübscher Farbtupfer im Kräuterbeet:

Fröhlich-bunter Pflanzenstecker


Alles für die Katz‘

Von 2002 bis 2014 wohnte bei uns der wunderbarste Kater der Welt, Joschka. Ein Perser-Mix mit großen runden Augen, wuscheligem Pelz und dem liebsten Charakter, den man sich denken kann. Als er vor knapp fünf Jahren Herzprobleme bekam, hieß es, er würde höchstens noch drei Monate leben – pah, von wegen! Dank seiner Medizin, die er regelmäßig bekam, lebte er weitere drei Jahre glücklich und zufrieden. Und dann? Nicht etwa der Herzfehler hat ihn umgebracht, sondern ein bösartiger Tumor in der Lunge.

Scheiß Krebs.

Als Joschka kaum noch Luft bekam, haben wir ihn schweren Herzens einschläfern lassen, sonst wäre er qualvoll erstickt.

Fast zwei Jahre lang hatten wir nun also keine Katze mehr. Mit unserem kleinen Sohn hatten wir ohnehin jede Menge Trubel, doch vor ein paar Monaten entschieden wir uns dafür, wieder eine Katze bei uns aufzunehmen. Einzige Voraussetzung – sie sollte wuschelig sein.

Nun wohnt seit letzten November ein kleines Katzenmädchen bei uns, das wir auf den Namen Marcie tauften (wie die Freundin von Peppermint Patty bei den Peanuts). Die Kleine ist ein Maine Coon-Birma-Mix, irre verspielt, gutmütig, verschmust, durchgeknallt… sprich: sie passt perfekt zu uns. Weil ich wahnsinnig gerne fotografiere, ist selbstverständlich die Katze eines meiner Hauptmotive, deshalb habe ich ihr kurzerhand ein eigenes Instagram-Konto erstellt. Wer also unserem Kätzchen beim Größerwerden zuschauen möchte, darf ihr gerne folgen: @katzemarcie – hast Du auch einen Katzenaccount? Dann folge ich Dir gerne zurück 😺

Load More
Something is wrong. Response takes too long or there is JS error. Press Ctrl+Shift+J or Cmd+Shift+J on a Mac.

Art Journaling kann jede(r)!

Seit knapp zwei Jahren bin ich jetzt bei „Get Messy“, einer wunderbaren Gruppe rund ums Art Journaling. Eigentlich braucht man für dieses Hobby keine Gruppe, doch die Gemeinschaft hilft mir enorm, den kreativen Faden nicht zu verlieren. In sechswöchigen „Seasons“ widmen wir uns nämlich immer einem Oberthema, das dann – soweit möglich – täglich künstlerisch umgesetzt wird. Jeder macht so viel oder so wenig, wie er mag.

Da hat sich über die Zeit schon recht viel angesammelt, und die bisher bei Instagram geteilten Beiträge sind nur diejenigen, die ich ohne Probleme öffentlich zugänglich machen kann. Manche gestalteten Seiten sind nämlich schlichtweg zu persönlich, um sie Anderen zu zeigen.

Für die kommende Season möchte ich wieder täglich an meinem Art Journal arbeiten. Der stressige Jahreswechselstress ist endlich vorbei, noch dazu wird es höchste Zeit, wieder Struktur in mein Tohuwabohu (anders kann ich meine Kunst- und Bastelsachen nicht mehr nennen) zu bringen. Und wer weiß, vielleicht kann ich meinen fünfjährigen Sohn auch fürs kreative Schaffen begeistern?

Load More
Something is wrong. Response takes too long or there is JS error. Press Ctrl+Shift+J or Cmd+Shift+J on a Mac.